Skip to content

How to upgrade the bios of a lenovo x250 on linux (and other not windows systems)

So, you want to update the bios of your lenovo x250 by downloading this iso from that page?

Read this readme. But also read the following lines. Lenovo missed "just some little facts".

First of all, I was not able to dump that iso to an usb stick by using dd. Secondly and most importatn, you have to go in your bios setup and change your boot up way from "legacy" to "uefi". After you have done that, your burned optical disk will boot up and you can finally upgrade your bios.

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 48 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

ARD: Castro ist Schuld an Kubas Isolation und wirtschaftlicher Krise

Auch zum Tod Fidel Castros tischen ARD und ZDF stattsam bekannte Propaganda auf. Dabei wird erneut eine Methode deutlich, die zwar höchst effektiv ist, aber auch ohne historisches Hintergrundwissen durchschaubar.

Diese Methode ist die komplette und vollkommen schamlose Verkehrung von Ursache und Wirkung, die wir quasi täglich in allen Themenkomplexen vorgesetzt bekommen, in denen die westliche Propaganda die Welt auf den Kopf stellt, um Täter zu Opfern und Opfer zu Tätern zu machen.

Der Ukraine-Konflikt wird derart verdreht, dass nicht mehr der vom Westen betriebene, militante Putsch gegen eine demokratisch gewählte Regierung Ursprung des Geschehens ist, sondern die Erzählung der Lügenpresse beginnt regelmäßig erst mit der friedlichen und demokratisch legitimierten Sezession der Krim, die von der Propaganda in eine „Annexion“ umgelogen wird und tatsächlich nichts anderes war, als eine direkte Folge des antidemokratischen Coup d’état in Kiew.

Im Syrienkonflikt sind es in der westlichen Propaganda nicht militante und von saudischen Despoten finanzierte und aus aller Herren Länder herbeigeschaffte  „Rebellen“, die sich mit ihrer Gewalt gegen die von der syrischen Mehrheit unterstützte Regierung ins Unrecht gesetzt haben, sondern es wird die legitime Regierung diffamiert und dämonisiert, die sich mit ihrem rechtmäßigen, staatlichen Gewaltmonopol gegen die von Außen ins Land getragene Gewalt zur Wehr setzt.

Auch mit Blick auf Kuba werden Ursache und Wirkung in den westlichen Mainstreammedien immer wieder komplett auf den Kopf gestellt und auch hier – wie könnte es anders sein? – geschieht dies mit politischem Vorsatz und im Sinne der Machthaber in Washington.
[...]

Quelle

Translate to de es fr it pt ja

"Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten."

Wieso gibt es für Sprüche wie

    Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.

eigentlich keine zehn Jahre Knast im sibirischen Gulag? Dieser ganze Cookie-Warnungs-Bullshit ist eingeführt wurde, damit Webseiten ihre Kunden aufklären, nicht damit sie ihnen ins Gesicht lügen.

Quelle

Translate to de es fr it pt ja

Mutti meint, mehr BND und mehr Zusammenarbeit mit GCHQ und der NSA

Mutti ist vom BND ganz begeistert.

  • Bürgerüberwachung ist geil
  • Zusammenarbeit mit der NSA ist geil
  • Zusammenarbeit mit dem GCHQ ist geil
  • das deutsche Steuerzahler die NSA Einrichtungen auf deutschem Grund und Boden bezahlen ist geil
  • das die Untersuchungsausschüsse so derbe verkacken ist geil
  • das wir die Gesetze "anpassen", wenn man merkt wie illegal der BND vorgeht ist geil

Was Mutti aber möchte ist, dass alles super geil wird, oder um in Google-Speach zu schreiben, Project 10X meine Freunde. Zurück in die Vergangenheit ... die wahr nämlich auch schon richtig geil ...

Translate to de es fr it pt ja
Abstimmungszeitraum abgelaufen.
[0] 53 Klicks

Telegram scheint wohl sicher zu sein

Laut golem.de finden die bpb und die Webseite jugendschutz.net den Instant-Messaging-Dienst Telegram doof.

Gedroht wird mit dem üblichen "das nutzen nur die Terroristen" geblubber. Zwischen den Zeilen findete man dann die wahren Gründe. Zum einen scheint die Verschlüsslung wohl wirklich "End-to-End" zu sein. Zum anderen verweigert sich der Betreiber von Telegram dem Vorhaben mit staatlichen Stellen zusammen zuarbeiten, sprich Daten und Protokolle weiter zugeben.

Klingt also nach "Telegram sollte eure erste Wahl sein".

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 47 im Link-Rückblick

Was gut oder schlecht ist, dürft Ihr dieses mal selber entscheiden.

Translate to de es fr it pt ja
Kategorien: links
Tags für diesen Artikel: ,
Abstimmungszeitraum abgelaufen.
[0] 64 Klicks

Eine Woche, so schlecht das man seinen Mageninhalt entleeren möchte

Doch was ist passiert? Gesellschaftlich haben wir (im europäischen Kontext) leider sehr viel verloren. "Dummerweise" habe ich im Geschichtsunterricht aufgepasst und so sehen ich zu viele Parallele mit der Vergangenheit (man muss nicht einmal 100 Jahre zurück blicken), als dass ich frohen Mutes in die Zukunft blicken kann. Leute, wie müssen etwas ändern und das können wir auch, Jeder jeden Tag mit Kleinigkeiten.

  • Frankreich verlängert den Ausnahmezustand
  • Der Krebserreger und eigentlich für die chemische Kriegsführung entwickelte Herbizid Enist Duo darf in den USA verwendet werden
  • Die EU nutzt die "Anti-Terror-Gesetze" um Terror gegen das Volk zu fahren, mit Netzsperren und Staatstrojanern - ach ja, und wenn du nicht nach Malle sondern in arme Länder fliegst, bist du ein Terrorist
  • Wo wir bei Parallelen sind, hier hat sich ein Autor und gute Kommentatoren ebenfalls Gedanken darüber gemacht
  • Der komische Mensch mit dem Friedensnobelpreis möchte Chelsea Manning nicht frei lassen
  • De Maizere, der Mann mit ohne Hirn hat seine Vision von "Deine Daten überall für Alle"-Bürger-Cloud vorgestellt - zum Glückt gibt es dazu auch einen sehr schönen Kommentar
  • Anstatt gesunde Lebensmittel auf den Markt zu bringen (oder das Wissen um gesunder Vollwerternährung zu verbeiten), probiert man lieber das Fleisch und den Fisch mit noch mehr Chemie zu ersetzen
  • Die USA verpflichtet Mobilfunkanbieter, dass sie die Mobilfunktelefone ihrer Kunden in einem Gebäude orten müssen - super, so kann der Eine dem Anderen den schwarzen Kater zuschieben - Telefone aus meine Lieben!
  • Die Bumsregierung führt einen Feldzug gegen die Datensparsamkeit und nennt es im Neusprech kreatives und sicheres Datenreichtum (Kommentar 1, Kommentar 2)
  • Mutti wird bei einer "German Klaut" auch ganz feucht - da freut sich Hackfressenbuch und Don't be Evil, geben Sie sich doch so viel Lobbymühe in Berlin
  • Umfallsiggi kriegt auch eine ganz warme Rosette und denkt, dass man gute Geschäftsideen per Gesetz festlegen kann - nun ja, die Umverteilung von Steuergeldern zu großen Konzernen klappt so immerhin
  • Die Affen von der Insel protokolieren jetzt alles (wirklich alles!) von ihren Bürgern
  • Die Cyberpolizei macht es wie der BND und sagt ganz klar "mit oder ohne Gesetzt, wir machen was wir wollen"
  • Ein Roboter greift einen Menschen an - es besteht natürlich nie Gefahr für die Gesellschaft
  • Die öffentlich rechtlichen Medien habe Vergessen über Ihre eigene Umfrage zu berichten - ist halt doof wenn Umfrage so negativ ausfällt, dass man nichts mehr manipulieren kann - es ging um so ein nutzloses Thema wie Vertrauen in die aktuelle "Elite"
  • Wie haben offensichtlich so viel Elektrosmog um und in uns rum, dass die Amateurfunker nicht mehr Funken können
  • "Hups", der Otto-Konzern nimmt es mit dem Datenschutz nicht so ernst - man muss auch mal fünfe grade lassen!

Und um noch etwas zu lernen, hier steht was Burying ist.

Translate to de es fr it pt ja

Safe the open web - Please Tim Berners-Lee, kick out the EME proposal

Zak Ragoff has written an important article about Tim Berners-Lee decision he has to make right now.

Tim decided it the past to not include closed source binary blob software running in the browser without any control to lock down the web to something big companies can control. Was this the right decision? Well, see where HTML or javascript is used and answer the question on your own.

Big, DRM companies like Netflix, Apple, Google and Microsoft (they are just the vassals from MPAA and RIAA - America, fuck yeah! ;-)) are working on a standard called Encrypted Media Extension. This proposal is created to gain control over anything. You can start with Videos but the proposal is "open for change", so it is a no brainer to add images, audio, more or less even the whole HTML or Javascript under the "cover" of a DRM.

Beside the fact that big companies can decide who can see what, there is an even bigger issue rotating in my open source mind. I, as a user, have to run closed source binary code and all I can do is pray or blindly trust that this companies are not fooling around with me like mining all my data or that they are taking security serious. Well, call me blinded by the past, but this never happens on close source software.

Please Tim, do it like Linus has done it with NVidia and give them a nice "I don't care" kick in their buts.

Translate to de es fr it pt ja

Gendatenbank oder erneut der Versuch die ganzheitliche Betrachtung des Individuums zu zerteilen

Heise hat einen Artikel über den erneuten Versuch geschrieben, durch die Analyse der menschlichen DNA voraussagen zu wollen, zu welcher Wahrscheinlichkeit diese Person jene Krankheit bekommen kann.

Worüber man bei solch einem Vorhaben nachdenken sollte?

Es handelt sich immer um eine Wahrscheinlichkeitsanalyse, kurzum das Ereignis muss nicht eintreten. Wie kann man Menschen davor schützen, dass sie auf Grund ihres Erbgutes gleich gegenüber Versicherungsgesellschaften und Krankenkassen behandelt werden?

Den am Erbgut hat das Individuum keine Schuld, eher die vorherige Generation mit ihrer Lebensweise (und darunter zählt auch die Umweltzerstörung und der Bau von strahlenden Atomreaktoren oder Funkmasten).

Verlieren wir als Gesellschaft durch diese, noch weiter einengende, Betrachtungsweise des Individuums, die ganzheitliche und medizinische Betrachtung aus dem Blick? Ist eine Krankheit nicht eher das Resultat aus einem komplexten Zusammenspiel von Körper und Geist?

Translate to de es fr it pt ja

ARD & ZDF verschweigen deutsche Ablehnung von Verhandlungen zu Atomwaffenverbot und konstruieren stattdessen neue Russlandhetzeweb

Vergangenen Donnerstag stimmte die große Mehrheit im ers­ten Ausschuss der UN-General­versammlung für die Auf­nah­me von Verhand­lungen über ein Atomwaffenverbot noch im kom­men­den Jahr. 123 Staaten votierten für den diesbezüglichen Resolutionsentwurf, 38 Staaten stimmten dagegen und 16 enthielten sich.

Auch Deutschland stimmte gegen diesen Antrag – eine traurige und beschä­mende Tatsache, die der Mehrheit der Bürger kaum zu vermitteln ist und viele Menschen empören würde. ARD und ZDF hielten es deshalb für besser, die Nachricht zu unterdrücken.
[...]

Quelle

Tjow, was soll man da schreiben? Schade, wirklich schade ... dabei haben wir offiziell doch nicht einmal Atomwaffen Kopfkratz.

Translate to de es fr it pt ja

Auswirkungen nachdem man eine Woche uMatrix genutzt hat

Seit einer Woche nutze ich uMatrix nun in allen Browsern. Meine vorherigen Erweiterungen haben mir schon gezeigt, dass das Internet kaputt ist. Dank uMatrix wurde mein Bewusstsein darüber auf eine neue Ebene gehoben. Sogar auf youtube muss man erst sechs oder acht Sachen freigeben, bis man endlich einmal ein Video sehen kann. Sorry Leute, aber das ist mir zu abartig. Geht man auf die Webseite von großen Printmedien, reicht manchmal der Monitor gar nicht aus, da es so viele fremde Ressourcen genutzt werden.

Meine Konsequenz aus der Woche? Ich habe auf all meinen Seiten meine private und selbst gehostete piwik Installation entfernt. Piwik hatte ich "nur zum Spaß" installiert. Ich habe keine Werbeziele mit meinen Seiten, aber es gab einem an komischen Tagen ein gutes Gefühl, dass man an Besuchern hatte. Mittlerweile ist es mir egal. Zudem möchte ich nicht über das kaputte Internet schreiben und selbst ein Treiber davon sein.

Translate to de es fr it pt ja

Cloud? Früher nannte man das Mainframe

Ich bin über den nachfolgenden Kommentar gestolpert und musste herzlich über die tiefgreifende Wahrheit und die pure Erkenntnis aus diesen wenigen Worten schmunzeln.

Mainframe hatten wir doch schon...

... alles in der Cloud ist ja sowas von gestern.

Das hatten wir doch alles, nannte sich Mainframe und kostete bei Verbindungsausfall eine Menge Geld..

Quelle

Schmunzeln musste ich wohl auch aus dem Grund, als dass der übernächsten Generation scheinbar immer das aus der aktuellen Generation verkauft wird, nur mit neuem Namen. Passenderweise ergab sich heute in einem Gespräch eine Parallele dazu über das Thema Bodypump und wie auch immer es heute genannt wird.

Translate to de es fr it pt ja

Was kann man gegen computergestützte Gesichtserkennung unternehmen? Man druckt sich eine Brille aus Papier aus - in bunt

Die Universität von Carnegie Mellon hat sich dem Thema "computergestützte Gesichtserkennung" einmal angenommen und ein Paper veröffentlicht. Einfacher hat es dann qz.com in einem Artikel zusammengefasst.

[...]
As the software learns what a face looks like, it leans heavily on certain details—like the shape of the nose and eyebrows. The Carnegie Mellon glasses don’t just cover those facial features, but instead are printed with a pattern that is perceived by the computer as facial details of another person.
[...]

Kurzum, aktuelle Algorithmen verlassen sich auf gewisse Details wie die Form der Nase oder der Augenbrauen. Die "Carnegie Mellon glasses" verdeckt diese nicht nur, sondern wird durch ihr Muster als Gesichtsdetail von anderen Personen registriert.

[...]
The test wasn’t theoretical—the CMU printed out the glasses on glossy photo paper and wore them in front of a camera in a scenario meant to simulate accessing a building guarded by facial recognition. The glasses cost $.22 per pair to make. [...]

Geilo, teure Sicherheitstechnik mit einem 22 US-Cent Artikel ausgetrickst und zwar im Feldversuch!

Danke fefe für diesen "YMMD" link.

Translate to de es fr it pt ja

Zend Framework 2 - Lazy Factory - Kickstarter (for ZF 2.4)

No blabla, just how you do it with zend framework 2.4.

#add following line to your composer.json
"ocramius/proxy-manager": "1.0.*",

composer update

#add following lines to your module.config.php
'lazy_services' => [
    'class_map' => [
        \My\Class::class => \My\Class::class
    ]
],
'service_manager' => [
    'delegators' => [
        \My\Class::class => [
            \Zend\ServiceManager\Proxy\LazyServiceFactory::class
        ]
    ],
    'factories' => [
        \My\Class::class => \My\ClassFactory::class,
        \Zend\ServiceManager\Proxy\LazyServiceFactory::class => \Zend\ServiceManager\Proxy\LazyServiceFactoryFactory::class
    ]
]

Thats it.

Useful links are a gist from a closed issue and somehow an official howto (maybe working with zend framework greater 2.4).

Translate to de es fr it pt ja

Vergleich zwischen Nissan Tsuru (2015, Mexiko) und Nissan Versa (2016, USA) im Crashtest

Dank fefe bin ich auf ein Video zum Thema "Crashtest zwischen Nissan Tsuru (2015, Mexiko) und Nissan Versa (2016, USA)" gestoßen.

Man sieht deutlich, wie schlecht der Nissan Tsuru aus Mexiko "performt". Das spannende daran ist, Mexikos Sicherheitsrichtlinien und Gesetze eher lasch sind. Kurzum, die unsichtbare Hand des Marktes "performt" richtig Klasse. Ich hoffe, dass nicht viele Menschen dadurch sterben.

Translate to de es fr it pt ja

Display problems LibreOffice 5.* used in Gnome 3.20 on Arch Linux

There was a problem with LibreOffce 5.* used in Gnome 3.20 on an Arch Linux with the 4.4.*-lts kernel. The Display that is used is a HDPI so I am not sure if this is the reason.

Anyways, the problem was that the menu, all the menu entries as well as the font and the content was displayed with four or up to eight the size. If you want to click on something, there was a minimal size lane of size you could go but all in all, it is not a joyful ride.

I could not really find a search term that pointed me to the solution so I tried a lot.

At the end, the only thing that was working is to switch the gnome backend from Wayland to X11. dcdriving from the arch linux forum gave me the hint. How are you doing this?

  • open the file /etc/gdm/custom.conf
  • uncomment the line "WaylandEnable=false"

Source

Hope you will stumble upon this entry and it will solve your problem

Translate to de es fr it pt ja

Nur Wallonien und Brüssel-Hauptstadt sind gegen CETA? Das ist so "nicht ganz" richtig

attac hat sich die Mühe gemacht und geschaut wie war die Aussage der Tagesschau ist, dass "nur 0,7 Prozent der Bürger der EU-Mitgliedsländer" CETA blockieren.

Nun, es ist wie immer eine Sache wie man zählt. In Deutschland, wie auch in anderen Ländern wir das Volk über solch weitreichende Entscheidungen nicht gefragt. Schaut man einmal auf alles unterhalb der Nationalparlamente sieht das alles "ein wenig" anders aus. Es gibt mehr als 2000 TTIP und CETA freie Zonen in Europa. Das sind aktuell dann um die 75 Millionen Menschen und die Zahl steigt stätig.

Die CETA- und TTIP-freien Zonen prangern auch die mangelnde Transparenz der Verhandlungen an. Sie fordern, dass lokale und regionale Entscheidungsgremien eine integrale Rolle bei den Verhandlungen spielen.

CETA wie auch TTIP enthalten eine Reihe von Regeln, die den Handlungsspielraum von Kommunen unmittelbar einschränken würden. Dazu zählen der so genannte Investorenschutz, ausgeweitete Ausschreibungsregeln für die Vergabe öffentlicher Aufträge sowie langfristige Liberalisierungsverpflichtungen bei Dienstleistungen.

Die TTIP- und CETA-freien Zonen warnen vor einer neuen Privatisierungswelle durch die Abkommen. Rekommunalisierungen wären so gut wie unmöglich.

Quelle

Herr Markus Preiß soll die CETA Kritiker und deren Gründe als "schlicht lächerlich" und "beschämend und gefährlich" betitelt haben. Nun schaue ich keinen öffentlichen Rundfunk seitdem ich erkannt habe, dass die "Öffentlich Rechtlichen" heute nicht besser als die "aktuelle Kamera" ist.

Ein Kommentar zu der Sendung aus dem Internet soll folgender Aussage beinhaltet haben.

Ich glaube ich werde nächste Woche sämtliche Wertgegenstände [des Tagesschau-Kommentators Markus Preiß] an meinen Nachbarn […] verkaufen. Es geht Herrn Preiß ja nichts an, wenn ich Verträge mit Dritten mache, die ihn betreffen. Ich glaube ich schreibe in den Vertrag auch noch, dass Herr Preiß bei seinen zukünftigen Fernsehauftritten ein Tutu tragen muss.Sollte er sich beschweren, verweise ich auf ein Gericht, das sich mein Nachbar ausgedacht hat und bei dem er kein Recht besitzt, gehört zu werden […]

Quelle

Translate to de es fr it pt ja

Wallonien und Regionalregierung von Brüssel-Hauptstadt schützen uns Europäer vor CETA

Laut der Tageschau sind Wallonien und Brüssel-Hauptstadt gegen CETA. Das sind zwei von drei Regionen in Belgien. Wäre die Springer-Hetzpresse auf der Seite der CETA-Kritiker, würde daraus schnell eine Zweidrittelmehrheit, die Mehrheit oder "nahezu alle Belgier". Da die deutsche Presse aber dem anderen Lager angehört, schreibt die Tageschau lieber:

Es sieht nicht gut aus für CETA. Die belgische Regierung kann nicht zustimmen, weil sich zwei Regionen querstellen. [...]

Sollte es mit CETA aktuell nicht laufen, kann ich mir vorstellen was für Aussagen getätigt werden. Dann wird etwas geschrieben wie "Nein, nein, das Abkommen ist gut für alle, wir haben es einfach nur nicht geschafft die Bevölkerung abzuholen. Das ist kein Inhaltsproblem, es ist ein Kommunikationsproblem."

In Deutschland hat man das Kommunikationsproblem recht einfach gelöst, man hat nicht gefragt.

Dazu passend ein paar Zitate.

Ich war gestern Abend mit einem der Europaabgeordneten, die den Widerstand in der Wallonie koordinieren, zusammen. Ist aus der Fraktion der Konservativen im EP. Er hat mir erzählt, dass hinter den Kulissen massiv Druck auf die Politiker aus dieser strukturschwachen Region ausgeübt wurde. Man drohte Fördermittel zu streichen etc. Das hat sie aber in ihrem Widerstand nur bestärkt.

Quelle

Auch die EU-Sozialkommissarin Marianne Thyssen sagte, sie hoffe auf ein Zustandekommen der Unterzeichnung am Donnerstag. "Ich zähle auf die wallonischen Abgeordneten", sagte sie dem Fernsehsender RTL. Alles andere sei schlecht für das Image Europas, sagte sie dem belgischen Sender VRT.

Quelle

Translate to de es fr it pt ja

Die Militärjungs fangen an mit ihren Waffen zu spielen, DDoS für Alle

Wegen einer massiven DDoS-Attacke sind die Services großer US-Internetdienste, darunter unter anderem Twitter, Paypal, Netflix und Spotify, am Freitagabend in Teilen der USA und Europas zeitweise nicht zu erreichen.

Quelle

Das passiert, wenn Quartalsdenker die Entscheidungen treffen, "wie sicher es denn sein muss". Meine Aluhuttheorie, die Big Boys Maryland, Berlin, Moskau und Cheltenham testen gerade ihre neuen Spielzeuge.

Translate to de es fr it pt ja

Deutschland vergisst seine Vergangenheit, die Wirtschaft muss gerettet werden, mehr Krieg braucht die Welt!

Mutti will die Militärausgaben verdoppeln. Klar, der Rüstungsbranche geht es heute schon schlecht und, um Volker Pispers zu zitieren, ein Krieg ist eine "Win-Win-Situation". Erst bomben wir die Wirtschaftsgegner in die Steinzeit zurück und verstümmeln ein paar "Kollateralschäden". Anschließend geben wir den Ländern Kredite (und nehmen sie so in Geißel-haft) um Ihnen neue Körperteile und neue Infrastruktur zu geben. Die transatlantische Freundschaft ist eben stärker als der Glaube.

Translate to de es fr it pt ja

Die Misere der deutschen Bahn - Konkurrenzdruck zwischen den Abteilungen

Die Zeit hat heute einen Artikel über die Deutsche Bahn veröffentlicht.

Meine Zusammenfassung lautet, niemand darf die Wahrheit öffentlich sagen. Jede Abteilung ist eine eigene Firma und man kämpft gegeneinander (wie bei Sony). Es ist kein Geld für Material oder Personal da, denn das Geld wir für Einkäufe von Firmen außerhalb von Deutschland benötigt - oder für die Managergehälter. Zwischen den Abteilungen wird Druck aufgebaut. Der günstigste und kurzfristigste Weg (man denkt ja "modern", sprich in Quartalen) wird gegangen, also löst man die Probleme nicht sondern trainiert die Mitarbeiter ein neues "wording" ein.

Für zeigen sich da große Parallelen zum Autobahnnetz auf. Dort hat man weniger Material und Personal im Einsatz, aber die Infrastruktur kotz beim steigenden Verkehrsaufkommen ebenso ab wie das Bahnnetz - hat ja keiner gepflegt, den langfristige Investitionen sind nicht "hip", man muss sich mehr anstrengen um Geld zu verschleiern.

Translate to de es fr it pt ja