Skip to content

Eine kleine Theorie vom Fefe warum sich die Politiker keine Mühe mehr beim Lügen machen

[...]
Meine Theorie basiert auf der Beobachtung, dass Nigeria-Scammer ja auch strunzdämlich scammen, so abgrundtief schlechte Scams, dass da nur die dämlichsten der Dummen drauf reinfallen. Niemand mit mehr als zwei Hirnzellen würde auf so einen Amateur-Kack reinfallen. Und da stellte sich ja irgendwann raus, dass das mit Absicht so ist, weil das für die den Stress minimiert. Je schlauer ihre Opfer, desto mehr Anzeigen, Verfolgung, Rückbuchungen gibt es, desto mehr Nachfragen gibt es per E-Mail, von Leuten, die dann nicht dumm genug sind, sich überzeugen zu lassen. Daher zielen die ihre Scams absichtlich auf die größten Idioten unter den Vollpfosten.

Was, wenn das in der Politik genau so ist? Was, wenn die Politik ihre Nachricht auf die größten Vollidioten optimiert, und die bilden dann einen wütenden Partisanen-Mob, der Argumenten und rationalen Gedanken nicht zugänglich ist.

Und was ist mit den anderen? Die fühlen sich verwirrt und marginalisiert und alleine auf weiter Flur. So wie ihr jetzt in diesem Moment, liebe Leser. Dieser Mechanismus ist bekannt und wohldokumentiert. Der Mensch sehnt sich nach Gruppenzugehörigkeit. Irgendwann knickt ihr ein und schließt euch einem Mob an. Und solange haltet ihr euch für umzingelt von Idioten und muckt nicht auf.

Als die Politik gemerkt hat, dass die außerparlamentarische Opposition unfähig ist, größere Opposition nicht nur auf die Beine zu stellen, sondern in die Medien zu tragen, hatten die keinen Grund mehr, sich um euch zu kümmern. Ihr seid ein Problem, das sich von selbst löst.
[...]

Quelle

Die Theorie ist nicht doof, dass muss man sagen. Ich dachte immer, dass sich die Politiker nicht mehr bemühen, weil sie die Medien in den Händen haben und die Bevölkerung in einer "mir doch egal, ich hab schon alles gewählt und es ist immer nur schlimmer geworden"-Stimmung sind. Der Kniff bei Fefes Theorie ist der Hinweis auf "das löst sich von selbst, weil jeder Freunde haben möchte".

Translate to de es fr it pt ja

Die Zuckerindustrie hat scheinbar Wissenschaftler bestochen um die Fette als Wurzel allen Übels darzustellen

Habt ihr das auch gehört? Zucker ist gar nicht so schlimm für das Herz? Gesättigte Fettsäuren sind das eigentliche Problem? Ja?
Nun, dann herzlichen Glückwunsch. Ihr seid voll auf die PR-Kampagne der Zuckerindustrie reingefallen.

The sugar industry paid scientists in the 1960s to downplay the link between sugar and heart disease and promote saturated fat as the culprit instead, newly released historical documents show.

Die haben halt gezielt Forscher dafür bezahlt, die Verbindung von Zucker und Herzkrankheiten runterzuspielen und Fette zu dämonisieren.
The internal sugar industry documents, recently discovered by a researcher at the University of California, San Francisco, and published Monday in JAMA Internal Medicine, suggest that five decades of research into the role of nutrition and heart disease — including many of today’s dietary recommendations — may have been largely shaped by the sugar industry.
“They were able to derail the discussion about sugar for decades,” said Stanton Glantz, a professor of medicine at U.C.S.F. and an author of the new JAMA paper.


Quelle

Translate to de es fr it pt ja

Alternativlos 36 ist fertig :-)

[...]
Inhaltlich geht es in dem Podcast hauptsächlich um den Haufen an faszinierenden Engineering-Problemen, mit denen das Projekt so zu kämpfen hatte. Die Physik ist schon länger klar und dass die Maschine jetzt Realität wurde, das war nicht durchgehend völlig klar. Ein Haufen an echt abgefahrenen Problemen musste gelöst werden, und so ist das Projekt am Ende ein bisschen ein Scifi-Thriller wie The Martian, wenn auch mit nicht ganz so fatalen Auswirkungen im "wir schaffen es nicht"-Fall.
[...]

Quelle

Translate to de es fr it pt ja

web - Was motiviert eigentlich Terroristen?

Was motiviert eigentlich Terroristen? Diese Frage stellt sich aufmerksamen Beobachtern nach jedem Terroranschlag. Und wenn man nicht gerade vom PR-Bombenteppich der Sicherheits-Fetischisten bewusstlos gebombt wurde, dann kommen dabei Gedanken raus wie die hier vom Papst:
"Muslims, Hindus, Catholics, Copts, Evangelists, but brothers, children of the same god, who want to live in peace, integrated. Three days ago, there was a gesture of war, of destruction, in a city of Europe from people who don’t want to live in peace. Behind that gesture there were arms manufacturers, the arms traffickers who want blood, not peace, who want war, not brotherhood."


Finde ich sehr schön, dass mal jemand die Rüstungsindustrie anspricht in dem Kontext. Schade nur, dass das der Papst sein muss.

Aber hey, vielleicht glaubt ihr ja dem Papst nicht und wollt lieber einen Wissenschaftler haben, einen Experten, jemanden, der auf dem Gebiet geforscht hat. Hier ist einer! Und er sagt das hier:
What 95 percent of all suicide attacks have in common, since 1980, is not religion, but a specific strategic motivation to respond to a military intervention, often specifically a military occupation, of territory that the terrorists view as their homeland or prize greatly.


Na sowas! Hätte uns doch nur vorher jemand warnen können!

Quelle

Besser kann man es nicht zusammenfassen.

Translate to de es fr it pt ja