Skip to content

web - Chaos Computer Club unterstützt Chelsea Manning und Edward Snowden

Seit seiner Gründung vor mehr als dreißig Jahren setzt sich der CCC für die Informationsfreiheit ein. Whistleblower verdienen nicht nur unseren Respekt: Wir unterstützen die europäischen Anwälte von Edward Snowden auch finanziell.

Die Mitgliederversammlung des CCC hat sich dazu entschlossen, Edward Snowden mit Geldspenden beizustehen. Sein sechsköpfiges europäisches Anwaltsteam wird durch den CCC mit 36.000 Euro unterstützt, um bei den Kosten der Anwälte zu helfen. In der ersten Jahreshälfte beschloß die Mitgliederversammlung außerdem, Edward Snowden die Ehrenmitgliedschaft anzubieten. Diese Ehrenmitgliedschaft im CCC, die wir ihm über seinen deutschen Anwalt Wolfgang Kaleck angetragen haben, wurde von ihm herzlich und gern angenommen.

"Der jahrelange Einsatz des CCC und anderer für die Bürgerrechte und gegen Überwachung ebnete in Deutschland den Weg für eine breite Debatte nach den Enthüllungen durch Edward Snowden. Sowohl der Einsatz für die Sache als auch die Unterstützung für Snowden machen einen langen Atem notwendig. Die nunmehr erfolgte materielle Unterstützung durch den CCC leistet dazu einen wichtigen Beitrag", sagte Rechtsanwalt Wolfgang Kaleck.

Edward Snowden ist die Quelle vieler Leaks über die Überwachungs- und Hacking-Aktivitäten der Geheimdienste, welche bereits mehr als ein Jahr lang international für viele Schlagzeilen sorgen. Durch die Bereitstellung von Informationen an Journalisten darüber, wie und in welchem Umfang wir alle von der NSA und ihren Partnern sowie mit Hilfe von Telekommunikations- und Internetprovidern überwacht werden, war er Auslöser einer globalen Diskussion. Eine zentrale Aussage unserer Hackerethik lautet: "Öffentliche Daten nützen, private Daten schützen." Snowden hatte den Anstand, nach diesen Prinzipien zu handeln.

Zweifelsohne haben auch Chelsea Mannings mutige Aktionen denselben Kern. Auch ihr wurde von der Mitgliederversammlung des CCC – einstimmig – die Ehrenmitgliedschaft angeboten, um unserer Unterstützung Ausdruck zu verleihen. Sie nahm unser Angebot an, und es ist uns eine große Ehre, sie zu unseren Mitgliedern zählen zu können!

Die ehemalige US-Soldatin Chelsea Manning, von 2009 bis 2010 im Irak stationiert, wurde im August 2013 aufgrund des Verstoßes gegen den US-amerikanischen Espionage Act sowie anderer Vergehen in Zusammenhang mit der Übermittlung hunderttausender Militär- und US-State-Department-Dokumente sowie Videos an Wikileaks verurteilt. Nachdem sie im Jahr 2010 als politische Gefangene unter unmenschlich harten Bedingungen und ohne Minimalstandards im Umgang mit Häftlingen sowie mit täglichem Zwang zur Entfernung ihrer Bekleidung untergebracht war, verbüßt sie nun eine 35-jährige Haftstrafe.

Quelle

Ja, es fühlt sich gut an auf der richtigen Seite zu stehen (und du kannst das auch).

Translate to de es fr it pt ja

web - Wer seine Privatsphäre schützt, ist für die NSA ein Extremist

[...]

Wie aus Teilen des Quellcodes des Überwachungsprogramms XKeyscore hervorgeht, sind für die NSA die Nutzer des Anonymisierungsnetzwerks Tor nicht nur verdächtig, sie gelten auch gleich als Extremisten. Schon wer nur nach Tor oder Tails, das Betriebssystem des Netzwerks, sucht, gerät in die Maschen des US-Geheimdienstes, wird markiert, landet in der Datenbank und wird verfolgt. Damit ist belegt, was schon letztes Jahr aufgrund von Geheimdokumenten, die Snowden geleakt hat, bekannt wurde.

[...]

Quelle

Das sind also die Metadaten, auf denen man mit Drohnen Menschen töten will.
Passend dazu ein Verweis auf das Video und dieses Event.

Translate to de es fr it pt ja

web - Chaos Computer Club klagt gegen GCHQ

Zusammen mit sieben internationalen Organisationen legt der Chaos Computer Club (CCC) Beschwerde gegen die Programme des britischen Geheimdienstes GCHQ ein, die zum Angreifen und Ausspähen von Netzwerkinfrastruktur und persönlichen Daten von Millionen von Menschen genutzt werden.

Durch Edward Snowdens Enthüllungen ist bekanntgeworden, daß das GCHQ gezielt Server und deren Administratoren attackiert, um sich so auf einen Schlag Zugriff auf Daten möglichst vieler Nutzer zu verschaffen. Dieses illegale Vorgehen nimmt Schäden an kritischer Infrastruktur billigend in Kauf. Um ein Ende dieser Angriffe des GCHQ auf das Internet zu erzwingen, reichen der Chaos Computer Club und Privacy International zusammen mit den Internet-Service-Providern Riseup Networks (USA), GreenNet (GB), Greenhost (NL), Mango (Simbabwe), Jinbonet (Korea) und May First/People Link (USA) Beschwerde beim Investigatory Powers Tribunal ein.

Das Investigatory Powers Tribunal (IPT) ist ein durch die britische Regierung eingerichtetes juristisches Organ und Kontrollkommission, dessen Aufgabe es ist, Beschwerden über unrechtmäßige Überwachung entgegenzunehmen und zu bearbeiten.

In der heute beim IPT eingelegten Beschwerde wird dargelegt, daß die Angriffe des GCHQ nicht nur unrechtmäßig sind, sondern zugleich destruktiv und zerstörerisch. Sie unterminieren und beschädigen absichtlich das Vertrauen in Sicherheit und Vertraulichkeit, das das Internet erst zu dem nicht mehr wegzudenkenden Werkzeug der Kommunikation, Information und Selbstermächtigung auf allen Ebenen gemacht hat. Daher fordern die Beschwerdeführer, die Angriffe auf die Netze und Kommunikationsdienste zu beenden und die gezielten Attacken auf Administratoren zu unterlassen. Zugleich fordern wir, die Betroffenen und ihre Rechte endlich zu schützen.

Quelle

Translate to de es fr it pt ja

web - Zend Framework 2 ServiceManager

english I found a great summary about available service manager features.

Invokables An invokable is simply a fully qualified class name, provided to the SM as a string. When requested, it will simply be instantiated with new $invokableClass();. [...] Factories A factory is either a PHP callable, an object, or the fully qualified class name of a class implementing Zend\ServiceManager\FactoryInterface. Factories are used to perform any setup or dependency injection required for the object being requested. [...] Aliases An alias simply points one service name to another and they can be recursive. This may seem pointless at first, but aliases actually play a very important role in a modular environment. [...] Initializers An initializer is either a closure, an object, or the fully qualified class name of a class implementing Zend\ServiceManager\InitilizerInterface. Any object pulled from a service manager is ran through the registered initializers which can perform additional initialization tasks. [...] Configuration Classes A configuration class that implements Zend\ServiceManager\ConfigInterface. Config classes simply know how to configure an instance of the SM, potentially setting several factories, invokables, initializers, etc. [...] Shared Services Anything placed in the SM can be either shared or not shared. If shared, the SM will create an instance of the requested service object the first time it is requested, and on subsequent requests, return that same exact instance. If shared is set to false for a service, the service manager will create a new service. By default, all services are set to shared. [...] Abstract Factories If a SM is asked for a service which it cannot locate, it will then query the registered abstract factories to see if any of them are able to create the requested object. An abstract factory is either a fully qualified class name as a string or instance of an object that implements Zend\ServiceManager\AbstractFactoryInterface. [...] Peering Service Managers The service manger introduces a concept of peering. Each service manager can have “peers”, or rather, a stack of one or more other service managers which can also be used when a service is pulled from the SM. [...]
source Quick start service managers in your application Great survey, isn't it?

deutsch

Auf der Suche nach einer Erklärung über das Wort "invokable" fand ich einen Eintrag, der eine Übersicht über vorhandene Service Manager Funktionen gab. Um das Wissen auch in meiner Muttersprache weiter zugeben, folgt anschließend die Übersetzung der weitern oben zitierten, englischen Zeilen.

Invokables Ein "invokable" ist ein vollqualifizierter Klassenname, welcher dem ServiceManager als Zeichenkette zur Verfügung bereitgestellt wird. Falls verlangt, wird eine neue Instanz dieser Klasse mit Hilfe von "new $invokableClass();" erzeugt. [...] Factories Eine "factory" (Fabrik) kann eine PHP abrufbare, ein Object, oder ein vollqualifizierter Klassenname einer Klasse sein, welche die Schnittstelle "Zend\ServiceManager\FactoryInterface" implementiert. Fabriken werden genutzt um jegliche Einrichtung (Setup) oder Abhängigkeitsinjektion (dependency injection) für die Instanziierung einer Klasse zu realisieren und zentralisieren. [...] Aliases Eine "alias" (alternative Bezeichnung) zeigt einfach auf einen anderen Dienst und kann rekursiv sein. Wirken Aliases am Anfang als unnütz, können sie bei einer modularen Umgebung eine große Rolle spielen. [...] Initializers Ein "initializer" (Initialisierungsprogramm) ist entweder ein Closure, ein Object oder ein vollqualifizierter Klassenname einer Klasse, welche die Schnitstelle "Zend\ServiceManager\InitilizerInterface" implementiert. Ein Objekt, welches vom ServiceManager kommt, durchläuft die registrierten Initialisierungsprogramme, welche weitere Initialisierungsaufgaben vornehmen können. [...] Configuration Classes Eine "configuration class" (Einstellungsklasse) implementiert die Schnittstelle "Zend\ServiceManager\ConfigInterface". Einstellungsklassen wissen, wie sie den ServiceManager konfigurieren, setzen etwaig Fabriken, "invokables", Initialisierungsprogramme usw. [...] Shared Services Alles, was in den ServiceManager vorhanden ist, kann geteilt werden. Wenn ein Dienst geteilt ist, wir der ServiceManager eine Instanz des gewünschten Objects erstellen und zurückgeben. Wurde bereits eine Instanz erstellt, gibt der ServiceManager diese Instanz bei einer enreuten Anfrage wiederrum zurück. Falls ein Dienst nicht geteilt werden darf, erstellt der ServiceManager bei jeder Nachfrage eine neue Instanz der Klasse. Von Haus aus sind Dienste geteilt. [...] Abstract Factories Falls ein ServiceManager nach einem Dienst gefragt wird, den er nicht finden kann, wird er alle vorhandenen, abstrakten Fabriken anfragen um das gewünschte Objekt zu erstellen. Eine abstrakte Fabrik ist entweder ein vollqualifizierter Klassenname oder eine Instanz eines Objekts, welches die Schnittstelle "Zend\ServiceManager\AbstractFactoryInterface" implementiert. [...] Peering Service Managers Der ServiceManager hat das Konzept des "peering" (Späherei/Umherschauens/Gleichrangigkeit) eingeführt. Jeder ServiceManager kann einen, oder eine Sammlung von, "Gleichgestellten"/"Spähern" ServiceManagern besitzen, welche ebenfalls genutzt werden können, wenn ein Dienst vom ServiceManager angefordert wird. [...]

Quelle Schnellstart Service Managers in deiner Anwendung

Übersetzungsfehler korrigiere ich gern.

Translate to de es fr it pt ja