Skip to content

web - AKW Stade strahlt länger

Der Abriss des niedersächsischen Atomkraftwerks Stade wird mindestens drei bis vier Jahre länger dauern als bisher geplant. Grund dafür sind erhöhte Strahlungswerte im Sockel des Reaktorgebäudes.

„Der Bodenbereich ist flächendeckend kontaminiert“, musste Werner Fieber einräumen. Fieber ist Leiter des für die „Stilllegung kerntechnischer Anlagen“ und „nukleare Versorgung“ zuständigen Referats 42 des als Atomaufsicht fungierenden niedersächsischen Umwelt- und Energieministeriums in Hannover. Im Beton seien Werte von bis zu 164.000 Becquerel pro Kilogramm gemessen worden. Zum Vergleich: Bei Lebensmitteln gilt ein Grenzwert von 600 Becquerel pro Kilogramm.
[...]

Quelle

Nur falls ihr denkt, dass es bei uns besser ist als in Belgien :-(.

Translate to de es fr it pt ja

30c3 - alternative web address

Since events.ccc.de is a little bit overcrowded, the irc channel just provided an alternative called 30c3.ex23.de.
Pure benefit, it is stripped down to the essentials meaning "schedule plan" and link to the videos. There are also videos on youtube so join the congress mentaliy :-).

There is also a simple page with links available by 30c3 links at hackerspace prague. If you want to see the videos, simple use the twitter-c3streaming page and click on the most working source.

Translate to de es fr it pt ja

Nach der Hetzjagt ist vor der Hetzjagt, die Piraten scheinen noch immer angsteinflößend zu sein

[...]
Die Piraten haben ein Geldproblem. Es ist zu wenig, es ist ungleich verteilt, und es wird an wichtigen Stellen nicht gezahlt
[...]
Aber selbst von den eigenen 30.000 Mitgliedern zahlt über die Hälfte, wahrscheinlich sogar 60 Prozent, nicht einmal den Mitgliedsbeitrag von 48 Euro im Jahr [...]
Deshalb sollen die Abgeordneten spenden. Die Bundesschatzmeisterin Swanhild Götze veröffentlichte Anfang Oktober eine Liste mit allen Zahlungen (also Spenden plus Mitgliedsbeiträgen) der Parlamentarier an die Partei im Jahr 2012. Manche zahlten mehrere Tausend Euro, einige aber auch nur ein paar Hundert. Und ein Parlamentspirat aus Nordrhein-Westfalen spendete keinen Cent, sondern zahlte nur den Mitgliedsbeitrag von damals noch 36 Euro im Jahr. Dabei erhält er (oder sie) selbst jeden Monat 8.612 Euro Diäten, wie Schatzmeisterin Götze zum Kontrast dazu schrieb.[...]


Quelle

Anstelle, dass man sich fragt, warum ein Bundestagsabgeordneter über 8000 Euro im Monat verdient, wird hier versucht ein Keil zwischen Parteimitglieder zu treiben. Auch die völlig unzureichende Finanzierung der Partei wird krafthaft versucht mit negativen Worten oder Gesanken zu verankern. Betrachtet man die Finanzierung der großen Blockparteien (mit Millionen Spenden von marktfreien Firmen wie der Automobilbranche), finanziert sich diese Partei mit sehr geringen Beiträgen.

Nachdem die Pirateinpartei in der Bundestagswahl keine große Nummer spielte, muss man sich die Frage stellen, warum man die Partei noch immer nicht in Ruhe lässt. Neben dem täglichen Streben nach Sensation scheint also weiterhin eine immense Furcht von den Piraten auszugehen. Mich freut es, gibt es somit zwei größere Parteien die den restlichen Blockparteien "Angst und Schrecken" einjagen.

Translate to de es fr it pt ja

First Impression Of RaspberryPi

General

So after a while of borrowing multiply pi's, i've managed to buy one. Of course the shipment was delayed so it arrived at a week full of no time. Finally, i prepared all and started the installation, of course an arch linux (like the guy in the advertisement, "what else?" ;-)). The installation was quite easy, i struggeld a bit with the resizing of my partitions. The magic hint, resizes the extended partition first, then you are able to resize the root partition and everything is fine.

After that, i've browsed through the available packages and started setting up the tiny beast. Writing about window managers is a short one, don't do fancy stuff. Notion is working, openbox and fluxbox also. Of course xbmc is running like a charm. But xfce4 and lxde are a bit to much for the little arm. Kde is working better than expected but like chromium, it is far away from running smooth. A nice howto about installing xfce4 on arm arch linux can be found here. Some general beginner tutorials about different raspberry pi distributions can be found here.

What about using known software? Well, you can but keep in mind, it is an arm cpu under the hood. Midori is currently my first choice for browsing the web. If i need something with a gui, pcmanfm is performing well on the pi. Have some minutes left? Read this nice introduction about the desktop world of the raspberry pi.

Other Operation Systems Then Linux

Talking about the upcomming and possible shooting star firefox os, i can only write that i havn't tried it so far. There is a bunch of tutorials out there, like this, that. A list of possible alternative operation systems for the pi can be found here.

What To Do Now?

Well, first i want to try out the media center suitability of the little pi. I like the idea to control the xbmc via an android mobile. I also want to compare xbmc with openELEC. And for the far away future, i want to build zfs on linux on this little box (why?, of course because i can :-D). A git server is also and always an option, lets see. Privoxy, openVPN, tor, the list is getting longer the more i think about it :-).

List Of Links

Translate to de es fr it pt ja