Skip to content

Gedanken bezüglich der massiven Anzahl an "die NSA kann alles knacken"-Nachrichten

In den letzten Tagen wird eine immer größer werdende Anzahl an Nachrichten durch die digitalen (und wohl auch analogen) Kanäle geprügelt, die alle den gleichen O-Ton tragen. "Die NSA kann alles knacken und hat überall Backdoors eingebaut". Ich habe das Gefühl, dass man hier vor allem Resignation erzeugen möchte. Betrachtet man die Kommentare auf einigen Seiten, trifft man häufig Sätze wie "es bringt alles nichts" an. Mich deucht, dass dies der eigentliche Grund hinter dieser Torpedierung an Meldungen steckt.

Was einem klar sein sollte ist, dass die NSA und andere Schattenregierungen oder "Vereine", viel Macht in der Wirtschaft besitzen, sei es durch Firmenmitarbeiter die ein zweites Gehalt beziehen und die Forschung und Entwicklung in "die richtigen Bahnen" lenken, oder durch Gesetze und Geheimverträge über die niemand sprechen darf.

Aber wo Schatten ist, ist auch immer Licht. Freie Software kann euch schützen. Natürlich ist alles knackbar, aber auch eine NSA mit ihren Supercomputern braucht im Moment noch etwas Zeit um alles zu knacken. Da stellt sich dann immer die Frage wie wichtig eure Daten sind. Sobald die Quantencomputer von den Geheimdiensten und "little NSA aka elgoog" laufen, kann sich all dies relativieren, aber bis dahin ist noch etwas Zeit.

Was könnt ihr tun?

  • Haltet das Betriebssystem aktuell
  • Nutzte freie Betriebssysteme
  • Nutzt freie Verschlüsslungssoftware
  • Haltet wichtige Daten lokal, ihr braucht nicht alles auf einem Webserver oder in der Cloud
  • Nutzte eigene Zertifikate (solange man das Root Zertifikat hat, kann man alle weiteren Entschüsseln)
  • Speichert wichtige Passwörter nicht im Klartext auf dem PC (dann doch lieber der gute alte Zettel)
  • Verschlüsselt E-Mails, GnuPGP ist erlernbar
  • Nutzte Passwörter mit statischen und dynamischen Anteilen
  • Gebt keine wichtigen Informationen auf Internetseiten (und wenn, dann doch lieber nur wenn ein https davor steht)
  • Wählt die richtigen Parteien
  • Lasst euch nicht einschüchtern
Translate to de es fr it pt ja

tool - php 5.3 - some new functions

Since php 5.4. throws his shadow i finally had some time to check the release notes of 5.3. Here are some changes that are made in PHP 5.3, i just picked up my favorits (as expected ;-) ).

New Global Constants __DIR__ __NAMESPACE__

New Functions arrayreplace: replaces elements from passed arrays into the first array arrayreplacerecursive: replaces elements from passed arrays into the first array recursively classalias: rreates an alias for a class header_remove: remove previously set headers

I have not used one of this functions but since i am a developer i knew a lot of situations where this functons could have saved time.

other changes to extensions cURL: cURL now supports SSH OpenSSL: OpenSSL digest and cipher functions are now supported. Session: Sessions will no longer store session-files in "/tmp" when open_basedir restrictions apply, unless "/tmp" is explicitly added to the list of allowed paths.

new methods DateTime::add(): Adds an amount of days, months, years, hours, minutes and seconds to a DateTime object DateTime::diff(): Returns the difference between two DateTime objects. DateTime::sub(): Subtracts an amount of days, months, years, hours, minutes and seconds from a DateTime object.

Translate to de es fr it pt ja