Skip to content

Facebook manipuliert Emotionen seiner Nutzer

[...] Eine von Facebook in Kooperation mit US-amerikanischen Wissenschaftlern veröffentlichte Studie hat nun zusätzlich Öl ins Feuer gekippt und eine öffentliche Debatte angefacht. Unter dem Titel Experimental Evidence of Massive-Scale Emotional Contagion through Social Networks (Experimenteller Beweis massiver emotionaler Ansteckung durch Soziale Medien) wurden über einen längeren Zeitraum hinweg die Startseiten von 689.000 Facebook-Nutzern manipuliert. Der einen Testgruppe wurden eher positive Posts ihrer Freunde gezeigt, während sie negative Statements seltener zu Gesicht bekamen, bei der zweiten Gruppe verhielt es sich genau umgekehrt. Das Ergebnis: Die User, die hauptsächlich positiven Gefühlen ausgesetzt waren, posteten im Anschluss selbst vermehrt positive Tweets, während die zweite Gruppe häufiger als zuvor ihrer schlechten Laune online Ausdruck verlieh.

Quelle

Wer überwacht die Überwacher? Aber nein, wie elgoog will Hackfressenbuch ja nur euer Bestes. Alleine auf Hackfressenbuch einzuprügeln ist aber falsch, Nachrichtenseiten, Suchmaschinen, jeder mediale "Gatekeeper" ist anfällig für Manipulation, nur dass man es auf dem eigenen Portal eben besser nachverfolgen kann.

Translate to de es fr it pt ja

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

The author does not allow comments to this entry

Add Comment

Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Markdown format allowed
Form options