Skip to content

Die KW 10/2017 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 09/2017 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 08/2017 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 06/2017 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 05/2017 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 04/2017 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 03/2017 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 02/2017 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 01/2017 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

Anworten zu der Frage "Was gibt es zu bedenken, wenn ich ein Intex Aqua Fish aus Indien kaufe und nach Deutschland verschicken möchte?"

Frequenzen und Providerunterstützung

4G geht super, fuer 3G gibt es wohl ein Paket.

4G ist abwaertskompatibel zu 3g.

In Schweden geht es mit 3G so "lala".

Liste von Mobilfunkanbietern bei denen das Intex Aqua Fish funktioniert.

Bundesnetzagentur und "was muss ich beim Import beachten"

Dealbreaker, nach Deutschland kann man es nicht einfuehren, die Bundesnetzagentur moechte ein "CE"-Kennzeichen, eine deutsche Bedienungsanleitung und noch etwas mehr.

Das allgemeine Forum hat mir hierbei sehr geholfen.

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 52 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 51 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

freiesMagazin 12/2016 erschienen - Thanks for all the fish ihr Lieben

Wie angekündigt endet mit der Ausgabe 12/2016 vorerst die Erscheinung des FreienMagazins. Themen der prall gefüllten letzten Ausgabe sind unter anderem »Automatisierung mit Jenkins 2.0«, »Xfce-Desktop individuell anpassen« und mehrere Tests von Hard- und Software.

Quelle
Zur Ausgabe

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 50 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 49 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 48 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

ARD: Castro ist Schuld an Kubas Isolation und wirtschaftlicher Krise

Auch zum Tod Fidel Castros tischen ARD und ZDF stattsam bekannte Propaganda auf. Dabei wird erneut eine Methode deutlich, die zwar höchst effektiv ist, aber auch ohne historisches Hintergrundwissen durchschaubar.

Diese Methode ist die komplette und vollkommen schamlose Verkehrung von Ursache und Wirkung, die wir quasi täglich in allen Themenkomplexen vorgesetzt bekommen, in denen die westliche Propaganda die Welt auf den Kopf stellt, um Täter zu Opfern und Opfer zu Tätern zu machen.

Der Ukraine-Konflikt wird derart verdreht, dass nicht mehr der vom Westen betriebene, militante Putsch gegen eine demokratisch gewählte Regierung Ursprung des Geschehens ist, sondern die Erzählung der Lügenpresse beginnt regelmäßig erst mit der friedlichen und demokratisch legitimierten Sezession der Krim, die von der Propaganda in eine „Annexion“ umgelogen wird und tatsächlich nichts anderes war, als eine direkte Folge des antidemokratischen Coup d’état in Kiew.

Im Syrienkonflikt sind es in der westlichen Propaganda nicht militante und von saudischen Despoten finanzierte und aus aller Herren Länder herbeigeschaffte  „Rebellen“, die sich mit ihrer Gewalt gegen die von der syrischen Mehrheit unterstützte Regierung ins Unrecht gesetzt haben, sondern es wird die legitime Regierung diffamiert und dämonisiert, die sich mit ihrem rechtmäßigen, staatlichen Gewaltmonopol gegen die von Außen ins Land getragene Gewalt zur Wehr setzt.

Auch mit Blick auf Kuba werden Ursache und Wirkung in den westlichen Mainstreammedien immer wieder komplett auf den Kopf gestellt und auch hier – wie könnte es anders sein? – geschieht dies mit politischem Vorsatz und im Sinne der Machthaber in Washington.
[...]

Quelle

Translate to de es fr it pt ja

"Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten."

Wieso gibt es für Sprüche wie

    Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.

eigentlich keine zehn Jahre Knast im sibirischen Gulag? Dieser ganze Cookie-Warnungs-Bullshit ist eingeführt wurde, damit Webseiten ihre Kunden aufklären, nicht damit sie ihnen ins Gesicht lügen.

Quelle

Translate to de es fr it pt ja

Telegram scheint wohl sicher zu sein

Laut golem.de finden die bpb und die Webseite jugendschutz.net den Instant-Messaging-Dienst Telegram doof.

Gedroht wird mit dem üblichen "das nutzen nur die Terroristen" geblubber. Zwischen den Zeilen findete man dann die wahren Gründe. Zum einen scheint die Verschlüsslung wohl wirklich "End-to-End" zu sein. Zum anderen verweigert sich der Betreiber von Telegram dem Vorhaben mit staatlichen Stellen zusammen zuarbeiten, sprich Daten und Protokolle weiter zugeben.

Klingt also nach "Telegram sollte eure erste Wahl sein".

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 47 im Link-Rückblick

Was gut oder schlecht ist, dürft Ihr dieses mal selber entscheiden.

Translate to de es fr it pt ja
Categories: links
Defined tags for this entry: ,
Vote for articles fresher than 7 days!
[0] 732 hits

freiesMagazin 11/2016 erschienen

Die Novemberausgabe von »freiesMagazin« ist mit Nachrichten und Artikeln über freie Software erschienen. Themen dieser Ausgabe sind unter anderem »Verschlüsselte Server-Backups mit Duply und Duplicity«, »KeeWeb: Passwörter sicher speichern« und »Test: Life is Strange – Emotionale Zeitreise«.

Quelle
Zur Ausgabe

Translate to de es fr it pt ja

ARD & ZDF verschweigen deutsche Ablehnung von Verhandlungen zu Atomwaffenverbot und konstruieren stattdessen neue Russlandhetzeweb

Vergangenen Donnerstag stimmte die große Mehrheit im ers­ten Ausschuss der UN-General­versammlung für die Auf­nah­me von Verhand­lungen über ein Atomwaffenverbot noch im kom­men­den Jahr. 123 Staaten votierten für den diesbezüglichen Resolutionsentwurf, 38 Staaten stimmten dagegen und 16 enthielten sich.

Auch Deutschland stimmte gegen diesen Antrag – eine traurige und beschä­mende Tatsache, die der Mehrheit der Bürger kaum zu vermitteln ist und viele Menschen empören würde. ARD und ZDF hielten es deshalb für besser, die Nachricht zu unterdrücken.
[...]

Quelle

Tjow, was soll man da schreiben? Schade, wirklich schade ... dabei haben wir offiziell doch nicht einmal Atomwaffen Kopfkratz.

Translate to de es fr it pt ja