Skip to content

Die KW 10/2017 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 09/2017 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 08/2017 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 06/2017 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 05/2017 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 04/2017 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 03/2017 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 02/2017 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 01/2017 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 52 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 51 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

freiesMagazin 12/2016 erschienen - Thanks for all the fish ihr Lieben

Wie angekündigt endet mit der Ausgabe 12/2016 vorerst die Erscheinung des FreienMagazins. Themen der prall gefüllten letzten Ausgabe sind unter anderem »Automatisierung mit Jenkins 2.0«, »Xfce-Desktop individuell anpassen« und mehrere Tests von Hard- und Software.

Quelle
Zur Ausgabe

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 50 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 49 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 48 im Link-Rückblick

Translate to de es fr it pt ja

ARD: Castro ist Schuld an Kubas Isolation und wirtschaftlicher Krise

Auch zum Tod Fidel Castros tischen ARD und ZDF stattsam bekannte Propaganda auf. Dabei wird erneut eine Methode deutlich, die zwar höchst effektiv ist, aber auch ohne historisches Hintergrundwissen durchschaubar.

Diese Methode ist die komplette und vollkommen schamlose Verkehrung von Ursache und Wirkung, die wir quasi täglich in allen Themenkomplexen vorgesetzt bekommen, in denen die westliche Propaganda die Welt auf den Kopf stellt, um Täter zu Opfern und Opfer zu Tätern zu machen.

Der Ukraine-Konflikt wird derart verdreht, dass nicht mehr der vom Westen betriebene, militante Putsch gegen eine demokratisch gewählte Regierung Ursprung des Geschehens ist, sondern die Erzählung der Lügenpresse beginnt regelmäßig erst mit der friedlichen und demokratisch legitimierten Sezession der Krim, die von der Propaganda in eine „Annexion“ umgelogen wird und tatsächlich nichts anderes war, als eine direkte Folge des antidemokratischen Coup d’état in Kiew.

Im Syrienkonflikt sind es in der westlichen Propaganda nicht militante und von saudischen Despoten finanzierte und aus aller Herren Länder herbeigeschaffte  „Rebellen“, die sich mit ihrer Gewalt gegen die von der syrischen Mehrheit unterstützte Regierung ins Unrecht gesetzt haben, sondern es wird die legitime Regierung diffamiert und dämonisiert, die sich mit ihrem rechtmäßigen, staatlichen Gewaltmonopol gegen die von Außen ins Land getragene Gewalt zur Wehr setzt.

Auch mit Blick auf Kuba werden Ursache und Wirkung in den westlichen Mainstreammedien immer wieder komplett auf den Kopf gestellt und auch hier – wie könnte es anders sein? – geschieht dies mit politischem Vorsatz und im Sinne der Machthaber in Washington.
[...]

Quelle

Translate to de es fr it pt ja

"Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten."

Wieso gibt es für Sprüche wie

    Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.

eigentlich keine zehn Jahre Knast im sibirischen Gulag? Dieser ganze Cookie-Warnungs-Bullshit ist eingeführt wurde, damit Webseiten ihre Kunden aufklären, nicht damit sie ihnen ins Gesicht lügen.

Quelle

Translate to de es fr it pt ja

Telegram scheint wohl sicher zu sein

Laut golem.de finden die bpb und die Webseite jugendschutz.net den Instant-Messaging-Dienst Telegram doof.

Gedroht wird mit dem üblichen "das nutzen nur die Terroristen" geblubber. Zwischen den Zeilen findete man dann die wahren Gründe. Zum einen scheint die Verschlüsslung wohl wirklich "End-to-End" zu sein. Zum anderen verweigert sich der Betreiber von Telegram dem Vorhaben mit staatlichen Stellen zusammen zuarbeiten, sprich Daten und Protokolle weiter zugeben.

Klingt also nach "Telegram sollte eure erste Wahl sein".

Translate to de es fr it pt ja

Die KW 47 im Link-Rückblick

Was gut oder schlecht ist, dürft Ihr dieses mal selber entscheiden.

Translate to de es fr it pt ja
Categories: links
Defined tags for this entry: ,
Vote for articles fresher than 7 days!
[0] 732 hits

Eine Woche, so schlecht das man seinen Mageninhalt entleeren möchte

Doch was ist passiert? Gesellschaftlich haben wir (im europäischen Kontext) leider sehr viel verloren. "Dummerweise" habe ich im Geschichtsunterricht aufgepasst und so sehen ich zu viele Parallele mit der Vergangenheit (man muss nicht einmal 100 Jahre zurück blicken), als dass ich frohen Mutes in die Zukunft blicken kann. Leute, wie müssen etwas ändern und das können wir auch, Jeder jeden Tag mit Kleinigkeiten.

  • Frankreich verlängert den Ausnahmezustand
  • Der Krebserreger und eigentlich für die chemische Kriegsführung entwickelte Herbizid Enist Duo darf in den USA verwendet werden
  • Die EU nutzt die "Anti-Terror-Gesetze" um Terror gegen das Volk zu fahren, mit Netzsperren und Staatstrojanern - ach ja, und wenn du nicht nach Malle sondern in arme Länder fliegst, bist du ein Terrorist
  • Wo wir bei Parallelen sind, hier hat sich ein Autor und gute Kommentatoren ebenfalls Gedanken darüber gemacht
  • Der komische Mensch mit dem Friedensnobelpreis möchte Chelsea Manning nicht frei lassen
  • De Maizere, der Mann mit ohne Hirn hat seine Vision von "Deine Daten überall für Alle"-Bürger-Cloud vorgestellt - zum Glückt gibt es dazu auch einen sehr schönen Kommentar
  • Anstatt gesunde Lebensmittel auf den Markt zu bringen (oder das Wissen um gesunder Vollwerternährung zu verbeiten), probiert man lieber das Fleisch und den Fisch mit noch mehr Chemie zu ersetzen
  • Die USA verpflichtet Mobilfunkanbieter, dass sie die Mobilfunktelefone ihrer Kunden in einem Gebäude orten müssen - super, so kann der Eine dem Anderen den schwarzen Kater zuschieben - Telefone aus meine Lieben!
  • Die Bumsregierung führt einen Feldzug gegen die Datensparsamkeit und nennt es im Neusprech kreatives und sicheres Datenreichtum (Kommentar 1, Kommentar 2)
  • Mutti wird bei einer "German Klaut" auch ganz feucht - da freut sich Hackfressenbuch und Don't be Evil, geben Sie sich doch so viel Lobbymühe in Berlin
  • Umfallsiggi kriegt auch eine ganz warme Rosette und denkt, dass man gute Geschäftsideen per Gesetz festlegen kann - nun ja, die Umverteilung von Steuergeldern zu großen Konzernen klappt so immerhin
  • Die Affen von der Insel protokolieren jetzt alles (wirklich alles!) von ihren Bürgern
  • Die Cyberpolizei macht es wie der BND und sagt ganz klar "mit oder ohne Gesetzt, wir machen was wir wollen"
  • Ein Roboter greift einen Menschen an - es besteht natürlich nie Gefahr für die Gesellschaft
  • Die öffentlich rechtlichen Medien habe Vergessen über Ihre eigene Umfrage zu berichten - ist halt doof wenn Umfrage so negativ ausfällt, dass man nichts mehr manipulieren kann - es ging um so ein nutzloses Thema wie Vertrauen in die aktuelle "Elite"
  • Wie haben offensichtlich so viel Elektrosmog um und in uns rum, dass die Amateurfunker nicht mehr Funken können
  • "Hups", der Otto-Konzern nimmt es mit dem Datenschutz nicht so ernst - man muss auch mal fünfe grade lassen!

Und um noch etwas zu lernen, hier steht was Burying ist.

Translate to de es fr it pt ja

freiesMagazin 11/2016 erschienen

Die Novemberausgabe von »freiesMagazin« ist mit Nachrichten und Artikeln über freie Software erschienen. Themen dieser Ausgabe sind unter anderem »Verschlüsselte Server-Backups mit Duply und Duplicity«, »KeeWeb: Passwörter sicher speichern« und »Test: Life is Strange – Emotionale Zeitreise«.

Quelle
Zur Ausgabe

Translate to de es fr it pt ja

Safe the open web - Please Tim Berners-Lee, kick out the EME proposal

Zak Ragoff has written an important article about Tim Berners-Lee decision he has to make right now.

Tim decided it the past to not include closed source binary blob software running in the browser without any control to lock down the web to something big companies can control. Was this the right decision? Well, see where HTML or javascript is used and answer the question on your own.

Big, DRM companies like Netflix, Apple, Google and Microsoft (they are just the vassals from MPAA and RIAA - America, fuck yeah! ;-)) are working on a standard called Encrypted Media Extension. This proposal is created to gain control over anything. You can start with Videos but the proposal is "open for change", so it is a no brainer to add images, audio, more or less even the whole HTML or Javascript under the "cover" of a DRM.

Beside the fact that big companies can decide who can see what, there is an even bigger issue rotating in my open source mind. I, as a user, have to run closed source binary code and all I can do is pray or blindly trust that this companies are not fooling around with me like mining all my data or that they are taking security serious. Well, call me blinded by the past, but this never happens on close source software.

Please Tim, do it like Linus has done it with NVidia and give them a nice "I don't care" kick in their buts.

Translate to de es fr it pt ja