Skip to content

40000 Liter Öl in Niedersachsen ausgelaufen - ganze Landstriche verseucht - der Steuerzahler darf für die Kosten aufkommen

Ölpest, sowas gibt es nur im Ausland. Golf von Mexiko, griechische Tanker und so, wir passen da schon auf? Nee, leider nicht: 40000 Liter Öl in Niedersachsen ausgelaufen.
Immerhin, von der Größenordnung her ist das weit weniger als so bei einem Tankerunfall ausläuft.

Quelle

Erschreckend, aber alle großen Nachrichtenseiten haben diese Katastrophe wohl übersehen. Die Details sind recht brisant, wie auch bei einem Atomkraftwerk, werden Gewinne privatisiert und Kosten "sozialisiert" - sprich wenn ein Unglück geschieht, ist die Firma spontan pleite und der Staat darf den Schaden mit den Steuergeldern bereinigen.
"Es wird natürlich mit Nachdruck nach der Fehlerursache gesucht", klingt wie "da müssen wir gemeinsam eine Lösung finden" und genau so wird das auch enden. Mein Beileid an die Region und die Bewohner, die wegen Profitgier ihre Heimat verloren haben.
Die Zeit hat ein paar Wörter zusammen gezurrt - ließt man es, klingt es eher wie "oh, da ist wohl etwas umgefallen, klingt aber alles nicht schlimm". Das oben verlinkte NDR -Video stellt die Situation irgendwie ein wenig anders da.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

The author does not allow comments to this entry

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA

Markdown format allowed
Form options